Ratschläge und Strategie für HR

Benötigen Sie die punktuelle Unterstützung durch einen HR-Fachmann für ein spezifisches Projekt?

A-Th begleitet Sie für:

HR-Instrumente

Für KMU in der Wachstumsphase, wenn sie eine kritische Größe erreichen und der Bedarf zur Strukturierung der Personalabteilung entsteht.

A-Th bietet spezifische Projekte zum Aufbau von HR-Grundstrukturen, passend für KMU:

  • Neufestlegung des Rahmens und des Grenzen der Funktionen durch das Organigramm und Beschreibungen der sich entwickelnden Funktionen;
  • Systeme zur Bewertung und Entwicklung des Personals nach Zielen;
  • kohärente Lohntabellen;
  • Systeme der internen Kommunikation und formellen « Berichterstattung ».

HR ad interim

Für KMU in der Wachstumsphase, wenn sie eine kritische Größe erreichen und der Bedarf zur Strukturierung der Personalabteilung entsteht. Zu klein, um einen vollzeitigen HR-Chef einzustellen, aber zu groß, damit der Unternehmensleiter sich alleine mit der Problematik des Personalwesens befasst.

 

A-Th schlägt die zeitweilige und teilzeitige Bereitstellung eines Senior Consultant vor, ehemaliger Personalchef eines multinationalen Unternehmens, der sofort wirksam ist bei der Verwaltung der HR-Probleme, zu geringen Kosten.

Sozialdialog

Unsere Senior Consultants begleiten Sie zur Information über Ihre Rechte und Pflichten innerhalb der verschiedenen Vertretungsorgane (BR, Ausschuss für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz, Gewerkschaftsvertretung,...) für eine effiziente Kommunikation und Dialogführung mit den Gewerkschaftsorganisationen für die Wahrung eines harmonischen Sozialklimas.

Strategie der Umstrukturierung

In Partnerschaft mit einer Anwaltskanzlei, die auf Sozial- und Arbeitsrecht spezialisiert ist:

Im Vorfeld:

Begleitung der Unternehmensleitung in ihren vorherigen strategischen Überlegungen – Informationen über gesetzliche Verpflichtungen – Ausbildung der Verantwortlichen, die die Entlassungen vornehmen.

Zum entscheidenden Zeitpunkt:

  • strategische und juristische Beratung in den Verhandlungen mit den Sozialpartnern.
  • Unterstützung bei der internen Kommunikation.
  • genaue juristische Einhaltung des Renault-Gesetzes.
  • Beteiligung an der Einrichtung einer Beschäftigungszelle (gemischte Zelle und Umstellungszelle).
  • verpflichtende Begleitung für Outplacement.

Anschließend:

  • Neugestaltung der umstrukturierten Organisation.
  • Einrichtung und Begleitung der internen Mobilität und Umstrukturierung.
  • Arbeit zur erneuten Motivation der bleibenden Personen.